valentin marti

Valentin_sw
     
  home Biographie Werke Agenda Sounds Presse Kontakt  

     
 
english text


Geboren am 10.9.1965 in Zürich. Nach der Mittelschule studierte er klassisches Saxophon bei Marcus Weiss (Konzertreife 1994) und Komposition bei Gerald Bennett (1991-95) an der Musikhochschule Zürich, sowie von 1995-97 Komposition bei Michael Jarrell an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Während seiner Studienzeit besuchte er verschiedene Meisterkurse und Workshops in Komposition (Beat Furrer, Michael Jarrell u.a.), Saxophon (Iwan Roth, Marcus Weiss u.a.) und Improvisation (Jürg Solothurnmann, Martin Schlumpf u.a.)

Die meisten seiner Werke entstanden als Auftragsarbeiten und wurden in ganz Europa aufgeführt, u.a. vom Collegium Novum Zürich, dem Klangforum Wien, dem Ensemble opera nova Zürich, dem Austrian Art Ensemble, dem Ensemble aequatuor, dem Ensemble Laboratorium, Marcus Weiss, Patricia Kopachinskaja, Frances-Marie Uitti, Pierre-André Valade, Jürg Wyttenbach, Marc Kissoczy, Robert HP Platz und anderen.

Für sein Schaffen wurde Valentin Marti mehrfach ausgezeichnet:
2. Preis am Kompositionswettbewerb der Stadt Klagenfurt (1997), Spezialpreis der Universal Edition (Salzburg 1997), Auszeichnung am "Premio Valentino Bucchi" (Rom 1997), Anerkennungspreis der Gemeinde Zollikon 2002, Kulturelle Auszeichnung des Kantons Zürich 2002
2003 erhielt er ein Werkjahr der Stadt Zürich für Komposition.

Heutige Tätigkeit als Komponist, freischaffender Musiker (v.a. Neue Musik), sowie Zuzüger in verschiedenen Ensembles und Orchestern (Orchester der Oper Zürich, Tonhalleorchester Zürich, Zürcher Kammerorchester, Ensemble opera nova Zürich etc.) und Lehrer für Saxophon und Ensembleleiter am Gymnasium Unterstrass und der Musikschule der Stadt Zürich.
Ab 1996 war er Mitglied des Vorstandes der IGNM Zürich, von 2002-2007 deren Präsident.

Seine Werke werden von der Schweizerischen Musikedition vertrieben. Einzelne Werke sind bei der Universal Edition Wien und bei Mieroprint in Münster erschienen.

Lebt in Zürich-Oberstrass.

"Wichtig für meine Musik sind Klangstrukturen von innerer Lebendigkeit, das Fliessen von Farben und eine hintergründige, klar strukturierte Form, welche auf einer einfachen Grundlage basiert. Angetrieben bin ich dabei von meiner stetigen Neugierde, wohin mich die Entwicklung des ersten Gedankens letztlich führt.
Andererseits arbeite ich mit Klangkomplexen, die aus einer streng gebauten Materie von übergrosser Dichte hergeleitet, herausgeschält, auch herausgeschlagen werden. Dabei versuche ich, Spuren und Richtungen, die in der Grundmaterie vorhanden sind, offenzulegen und zu verdeutlichen.
"